Mittwoch, 4. Juni 2014

MMM #37 im Retro Look B5846

Die Nähnerds auf Twitter haben bestimmt alle von der großen Sause am Samstag gelesen. Allures und Couture Catherine hat ihren Geburtstag groß gefeiert mit allem Drum und Dran.
Für den Anlass musste natürlich ein neues Kleid her, haha.

Als ich den Stoff sah hatte ich direkt ein Bild von einem weich fallenden Kleid im 40er Jahre Stil im Kopf und zum Glück hatte ich mir vorher Butterick 5846 bestellt. Der drängte sich damit quasi auf. Der Schnitt und Stoff nähten sich locker weg, nur der Stoff flutschte immer vom Bügelbrett runter.

Da ich schon lange mal Tulpenärmel machen wollte, habe ich diesmal welche gebastelt. Hier gibt es z.B. eine leicht verständliche Anleitung.

Am Samstag gab es noch passendes Styling mit Make Up und Frisur dazu. Als das Kirschenkind die Fotos gemacht hat, war es leider schon ein wenig dämmerig draußen, aber ich habe gestern nach der Arbeit noch ein paar bei Licht nachgeholt, dafür umso knitteriger. Man kann halt nicht alles haben.

Also Achtung, viele Fotos folgen.










Der Rock hat sich beim Sitzen im Büro hochgeknittert. Er ist eigentlich nicht kürzer hinten.

Tulpenärmel bieten optimale Bewegungsfreiheit. I love it. Das wird definitiv wiederholt.

Ganz besonders stolz bin ich auf das Annähen des vorderen Beleges so, dass er von außen wie eine Paspel wirkt.


 Nanu? Was ist denn das? Da hat mir doch glatt die Waschmaschine ein Loch reingerissen. Wie würdet ihr das Loch flicken, wenn Ärmel auswechseln die letzte Option wäre?



Stoff: Maybachufer, weich fließender irgenwas Plastik-Viskose. Er trägt sich ganz wunderbar, aber beim Saum bügeln habe ich den Ärmel über den Arm gezogen, weil mir das ganze Kleid sonst immer runter flutschte, er färbt wie Sau ab beim Waschen und geht offensichtlich leicht kaputt. Aber billig und tolles Muster.
Schnitt: Butterrick 5846, genäht in Größe 10 (oben) und 12 (unten). die Rückenabnäher habe ich alle um 2,5mm verkleinert und an der Seite zur Taille hin die Nahtzugabe ausgenutzt, da es sonst ein wenig knapp geworden wäre. So passt es aber perfekt.
Würde ich den Schnitt nochmal nähen?: Auf jeden Fall.
Was würde ich noch ändern?: Eventuell etwas verlängern.

So und jetzt ab zum MMM-Blog gucken gehen!

Kommentare:

  1. Ein supertolles Kleid. Beleg wie Paspel? Tupenärmel muß ich mir auch mal ansehen. Und das Loch, das ist ja Mist. Reparieren ohne Murks - leider keine Idee.
    Die Strümpfe, die blauen, sind der Hammer.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Hachz, das Kleid ist so schön geworden. Aber was ist das denn für ein Drecksstoff, wenn der auch noch kaputt geht. Schade drum, das Muster und die Farbe finde ich ja auch ganz toll. Zur Peperatur fäll mir nichts ein, was nicht auffallen würde, es ist ja ein etwas größeres Loch.. Vielleicht doch besser austauschen und das nächste Mal in einem Wäschesack waschen. Liebe Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. was macht das Äpfelchen wieder nur - "Peperatur" = Reparatur, ist klar oder.. ;-)

      Löschen
  3. Das Kleid ist super! Bei dem Ärmel kommst Du wahrscheinlich nicht ums Austauschen rum. Sehr àrgerlich.

    LG Luziw

    AntwortenLöschen
  4. Schickes Kleid und so schade, dass es schon kaputt ist. Leider habe ich da auch keine Lösung parat.
    LG Doreen

    AntwortenLöschen
  5. Ein tolles Kleid, obwohl ich die Version mit der Spitzenstrumpfhose nicht so schön finde. Ich würde wohl den Ärmel austauschen, wenn Du noch Stoff dazu hast.

    Bei den Tulpenärmeln werde ich ganz neidisch, die wollte ich auch längst schon gemacht haben! Dank Dir wieder ganz nach oben auf die Haben-will-Liste gerutscht :)

    AntwortenLöschen
  6. toll !
    ein wunderbares kleid aus einem wunderbaren stoff... !
    und tulpenärmel wollt ich auch schon laaange ausprobieren..
    eine reperaturmethode wäre ein stück stoff von unten gegenzunähen...natürlich sieht es dann etwas geflickt aus.aber bei dem muster fällt es nicht so groß ins gewicht...finde ich.

    liebe grüße
    stella

    AntwortenLöschen
  7. Ein fantastisches Kleid und ein super Styling!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschönes Kleid! Steht dir ausgezeichnet gut.
    LG! Julischka

    AntwortenLöschen
  9. Ja das ist ja jetzt einfach nur zweimal absolut hinreissend, ich bin entzückt! Beide Stylings dazu sind perfekt, meine Herren, und die Schuhe erst! Ein sehr sehr tolles, auffälliges, schickes Kleid und der Schnitt steht dir perfekt. Die Farben sind auch genial, mit Paspeln und Knöpfen und so..

    AntwortenLöschen
  10. Ein tolles Kleid (ich glaube eines meiner Favoriten in deiner langen Reihe!), die Farbe steht dir mit dem Blau zusammen auch super. Die Anleitung zu den Tulpenärmeln schlummert auch schon ein paar Jahre bei mir... seufz. Genial finde ich wie gut du die Linien aneinander angepasst hast, von Ärmel und Passe. Hachz, feine Nähdetails!
    Was die Reparatur betrifft (es gibt nichts Schlimmeres, als Reparaturen an neuen Kleidern!!): ich würde die ausgefransten Fäden vorsichtig abschneiden und von hinten Vlieseline aufbügeln. Dann ist schon mal der Stoff fixiert und kann nicht noch fransen, und dann kannst du mit einem Zickzack das Loch vorsichtig stopfen. Also, bevor das Kleid in der Flickenkiste schimmelt.
    Und vielleicht dann die nächsten Male im Wäschenetz waschen?
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Reizend wie immer - du bist echt meine Kleiderkönigin!

    AntwortenLöschen
  12. Klasse Bilder, schönes Kleid, besonders mit der gemusterten Strumpfhose. Schade, dass Deine Waschmaschine schon ein Loch gerissen hat. Ich kann mich frifris nur anschließen, und würde den Riss auch so reparieren

    AntwortenLöschen
  13. Das Kleid ist hinreißend! Vor allem mit der Strumpfhose. Super!
    Das mit dem Loch ist schade. Ich würde es auch so machen, wie bereits vorgeschlagen: Fäden abschneiden, von hinten Einlage draufbügeln und in passender Farbe drüber nähen.

    AntwortenLöschen
  14. Was für ein zauberhaftes Kleid! Das mit dem Loch ist sehr schade, ich würde wohl doch den Ärmel austauschen. Wie schade.
    Die Farben des Stoffes und die blauen Akzente an dem Kleid sind wirlklich großartig, da konnte die Party ja nur ein voller ERfolg werden ;-) LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  15. Cooles Outfit! Das Kleid und die Schuhe finde ich in Verbindung mit den Strumpfhosen gerade toll. Schade um den Ärmel, der muss wohl raus;-) lg Verena

    AntwortenLöschen
  16. Ui, wie schön!!!

    Ganz liebe Grüße,
    Johanna

    AntwortenLöschen
  17. Tulpenärmel sind ja wirklich großartig. Tolles Partyoutfit, ganz entzückende Schuhe.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  18. Rot und Blau, das Kleid steht Dir hammer! Bin ganz begeistert. Und danke für den Tip mit den schönen Ärmeln. Reissen in der Waschmaschine kenne ich. Ich würde empfehlen, was firfris empfohlen hat oder doch noch die Mühe machen, einen neuen Ärmel einzusetzen. Aber reparieren an gerade fertig gestellter Kleidung ist echt 'ne doofe Sache!
    Lieben Gruss Heike

    AntwortenLöschen
  19. Wow! Ein superschönes Kleid. Toller Stoff, tolle Farbe, toller Schnitt. Und Deine Schuhe mal wieder - ein Traum! Ich hoffe, Du kannst den Ärmel flicken - hast Du noch Stoff übrig, um daraus einen Flicken dahinter zu nähen? Wenn es kein richtiges Loch ist, sondern "nur" ein Riss, dann hat frifis sicher eine gute Methode beschrieben...

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  20. :-) witzig wie das Styling gleich die Körperhaltung und die Fotos beeinflusst.
    Einmal sehr schick!!!
    Das gleiche Kleid dann nochmal in HURRA Feierabend!
    Gefällt mir.
    Meine Maschine hat ein Stopfprogramm. Das habe ich kürzlich mal ausprobiert (allerdings mit Baumwollstoff) das ging mit 2 Lagen Stoff relativ gut und wenn man farblich sehr sehr gut passendes Garn benutzt dann fällt es "kaum" auf.
    Wie gut das allerdings bei deinem feinen Stoff klappen könnte weiß ich nicht.
    Du hast doch eine neue Maschine, hat sie auch so ein Stichprogramm?
    viel Erfolg, wäre schade um das Kleid.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  21. Ein wunderbares Kleid! Ich bin beeindruckt von der Paspeltreffgenauigkeit.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Auch wenn ich nicht immer antworte, lese ich jeden Kommentar und freue mich sehr darüber.